Time out

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Eines unserer absoluten Lieblingsziele um einfach mal ‘raus aus dem Alltag’ zu kommen, ist der knapp 988 Meter hohe Peißenberg!

So auch heute wieder.

Um 19.30 noch schnell den Djego spritzen, dann los….

Der bayrische Rigi

Das Beste: In knapp einer Stunde sind wir auf dem bayrischen Rigi im schönen Pfaffenwinkel;) und machen noch einen nächtlichen Pirschgang in vorweihnachtlicher Stimmung – einfach herrlich!

Der Plan: Da am Ammersee für morgen Nebel, für hier aber schönes Wetter angesagt ist, hoffen wir auf einen fotogenen Sonnenaufgang!

Vielversprechend zieht die erste Himmelsfärbung Daniel schon um halb Sieben aus dem warmen Bett!*Uii*

Vom Guffert in den Tiroler Alpen bis zum Grünten in den Allgäuer Alpen bietet sich ein einzigartiges Gipfel-Panorama, das durch den über den Jochberg kriechenden feuerroten Ball in Szene gesetzt wird!*Cool*

Hatten wir schon einmal erwähnt?: „Wir lieben es, wenn Pläne funktionieren“*zwinker*

…Frau folgt eine Stunde später…und gemeinsam machen wir uns auf den Weg zur Kirche bzw. Gnadenkapelle, um den Blick bis zum tatsächlich im Nebel liegenden Ammersee zu genießen. Im Vordergrund leuchten die Erd-Funkantennen von Raisting stimmungsvoll in den ersten Sonnenstrahlen.

Unterwegs treffen wir die Frau DES Mannes, der dieses Wetter wahrscheinlich vorausgesagt hat*vergelt’s Gott;)*….Spazierengehend wartet sie fast täglich, mit immer neuen Sonnenaufgängen in dieser Traumkulisse*Neid*, bis er mit seinem Dienst in der ältesten Berg-Wetterstation der Welt fertig ist. Schon 1781 fingen die Augustinerchorherren an, meteorologische Beobachtungen hier oben durchzuführen. Heute erledigt dies der Deutsche Wetterdienst.

Mittlerweile ist es halb neun und langsam aber sicher zieht der Himmel zu…Der schönste Teil des Tages ist dann wohl schon vorbei…

Wir trollen uns in die warme Elli und gönnen uns ein lecker Frühstück mit Bergblick. So gegen 10 Uhr machen wir uns dann schon wieder auf den Heimweg, auf dem wir gleich noch die Praxen anfahren….HA! Mega! So lässt sich Vergnügen und Arbeit doch echt perfekt verbinden;)) – einfach wieder einmal: LetztendlichGenial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.