Malmö und die Schären

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

…hm, da war’n wir jetzt aber relativ schnell durch, naja, eigentlich leider! – aber irgendwie hat sich das so ergeben.

Trotzdem haben wir das Gefühl, Schweden, zumindest ‘Prospekt-Schweden’ gesehen zu haben.

So ein bisschen ein Stück von Malmö mit dem ‘Turning Torso’ war auf dem Programm,…

…dann allerdings hatten wir einfach keine Lust mehr auf noch mehr Städte, sind an Göteborg vorbeigerauscht und haben uns direkt in die westlichen Schären verkrümelt.

Wie wir mittlerweile gelernt haben*grins*, ist eine Schäre eine eher kleine plattgedrückte Felsinsel, die durch das Schieben und Schubbern vom Eiszeit-Inlandeis vom Festland abgetrennt wurde und so dem Festland vorlagert. Sie ist meist nicht höher als 50m.

Drum sind die Inseln Tjörn und Orust relativ urwüchsig und wild, die meist kleineren Siedlungen sind durch ihre Häfen, Fischfang (sofern sie beißen,*hihi*) und unzählige, schwedentypische, rot-weiße Holzhäusels geprägt, mit superschöner Landschaft – absolutes Urlaubsfeeling ;))

Um von einer Schäre auf die andere Schäre zu kommen, gibt’s übrigens völlig kostenlose Straßenfähren, die 24 Stunden lang hin und her tingeln – echt ne coole Sache!

Schon wieder weiter nördlich auf dem schwedischen Festland, in Tanumshede, kann man ca. 3000 Jahre(Bronzezeit) der alte Felsritzungen bewundern. Sie befinden sich auf großen Felsplatten und sind die größten und figurreichsten in Schweden und dokumentieren so viele ‘Szenen’ aus dem Leben der ‘alten Schweden’;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.