Werschrummschlüff

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Nö, Indianerehrenwort! Keine Erfindung von uns! DEN Namen gibt es wirklich! Und genau deswegen wollen wir auch da hin!
Zu unserem großen Glück verbirgt sich dahinter kein lahmlangweiliger Schotterweg, sondern ein abwechslungsreiches, spannendes Sandsteinlabyrinth!

Den Eingang finden wir beim Predigtstuhl! Aha! Da kennen wir noch einen! DER ist allerdings in Norwegen und in der Ausladung dann doch a bissal größer! *grins*

Aber macht nix! Das schmälert das Erlebnis hier absolut nicht! Da wir auch noch beschließen die Höhle ‘Huel Lee’ anzuschauen, machen wir, gemeinsam mit Komoot:), aus der Wanderung einen 2-stündigen Rundweg – perfekt!

Dabei stellen wir fest, dass die ganze Gegend um das luxemburgische Berdorf ein Wander- und Kletterparadies ist! Zudem sind die von uns gegangenen 8 km ein kleiner Teil des länderübergreifenden, voll erschlossenen, 112 km langen Mullerthal-Trails, der mit dem Prädikat ‘Leading Quality Trails – Best of Europe’ ausgezeichnet wurde*sehr cool*

Uns macht es mega Spass über schön angelegte Treppen und Wege durch riesige enge Felsspalten, in unterschiedlichste Höhlen und auf große monolithische Plattformen geführt zu werden. Unbedingt erforderlich ist gutes Schuhwerk und Freude an a bissal Abenteuer. Dann kommt man problemlos auch über die eine oder andere Leiter…
Wir können uns kaum satt sehen an den moosbewachsenen erodierten Findlingen, die teilweise in wilden Formationen umher liegen. Kaum vorstellbar, was für Gewalten hier gewirkt haben!

Durch eine tolle, wilde Schlucht gelangen wir zur Huel Lee-Höhle, auch Hohllay genannt.

Und hier ist vollkommen klar, wer gewirkt hat: Schon die Römer benutzten diesen Sandstein für ihre Bauvorhaben! Und auch im Mittelalter wurden hier Mühlsteine gewonnen. Noch heute sieht man die Bearbeitungsspuren…

Jetzt wird der Weg erst mal etwas weniger wild, dafür ist er gesäumt von schönen Blümelies ;). Zudem müssen wir erst mal durch den Ort Berdorf, um wiederum in ein fantastisches Felsenlabyrinth zu gelangen!

Voll faszinierend und überaus geil! Von uns eine klare Empfehlung für die kleine luxemburgische Schweiz!

Zurück an der Elli gönnen wir uns einen Kaffee, bevor wir Richtung Saarschleife tingeln.

Ein Stück weit folgen wir noch der Mosel, um bei Nittel wieder endgültig nach Deutschland einzureisen!*snief*
Der Urlaub geht zu Ende und somit auch die Coronafreiheit!… Schadööö…
Nun ist es nur noch ein Katzensprung bis nach Orscholz an die Saarschleife – unser nächstes Fotomotiv und Schlafplatz *grins*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.