Vom Schauinsland bis New York – ähhh…;)

Travelers' Map is loading...
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Jippiii…
Nach dem gemeinsamen Frühstück mit den Kiddies rollen wir um kurz nach 12Uhr in Richtung französischer Grenze.
Eigentlich könnten wir schon heute passieren, das PCR-Testergebnis ist schon da – beide negativ! Cool!
Um aber gleich mal in einen chilligen Reisemodus zu gelangen, verbringen wir die erste Nacht auf dem 1284 Meter hohen Schauinsland. Mit Blick auf den Schwarzwald mit den Gipfeln des Feldbergs, Belchen und Hochblauen genießen wir den Abend und die Nacht.

Über 700 Jahre lieferten die Stollen des Freiburger Hausbergs Silber, Blei und Zink in beträchtlichen Mengen. Erst in den 1950er Jahren wurde der Bergbau wegen Unrentabilität eingestellt. 1980 wurde der markante dreieckige Turm errichtet, von dem aus man, bei klarer Sicht, über die gesamte Ober-Rheinebene sogar den Mont Blanc sehen kann.

Dieses Vergnügen haben wir leider nicht – macht nix – ein Grund mehr mal wieder hier Ins-Land-Zu-Schauen*grins*…Außerdem können wir dafür tolle Wolkenformationen bestaunen…

Da uns unser nächstes Ziel ‘Colmar’ direkt durch Freiburg bringt, beschließen wir, gleich noch das von dem Künstler Tom Brane gestalteten ‘Graffiti-Haus’ zu besichtigen. Allerdings müssen wir scheinbar noch ein bissal chilliger reisen – in Freiburg werden wir doch glatt schon zum zweiten mal seit unserer Abfahrt geblitzt! Sapperlottaberauch!… Das kann so nicht weiter gehen!;))) Das wird sonst ein teurer Urlaub!!…

Nichtsdestotrotz genießen wir den Anblick des Hauses in der Kirchstraße 17. Nach längerem, sehr zweifelhaften Rechtsstreit mit den Behörden, konnte die fabelhafte Fassade 2016 fertiggestellt werden. Aufgrund einer Bürgerinitiative und relativ hohem öffentlichen Druck wurde der Denkmalschutz für das Gebäude aufgehoben.
Nach dem kurzen Foto-Stopp steuert Daniel etwas nervös auf die französische Grenze zu…. Wird alles gut gehen? Hoffentlich geht das PDF-Dokument mit dem Negativ-PCR-Ergebnis auch auf, wenn der Grenzer was will…! Hoffentlich haben wir das französische Formular mit unserer ‘ehrenhaften Gesundheits-Erklärung’;) auch richtig ausgefüllt!?!?…
…Die Spannung steigt….!!!
Am Grenzübergang Breisgau angekommen will KEIN MENSCH was von uns!!! Wir sehen nicht einmal ein Fitzel von einem Grenz-Beamten!!! Crazy!! Blöde Medien!! So werden Leut verrückt gemacht!!! Naja, uns freut’s – Und zur ‘Feier des Tages’ bringt uns die Elli zur FREIHEITSSTATUE!
Ja ehrlich! Richtig gelesen;)…Ab nach New York….

Nö, das dann doch nicht ganz;)) Hihi – witzigerweise steht am nördlichen Eingang der Stadt Colmar, mitten auf einem viel befahrenen Kreisverkehr, die 12 Meter hohe Kunstharz-Nachbildung ihrer berühmten US-amerikanischen Schwester!
Zu Ehren des 100sten Todestages von Auguste Bertholdi (1834-1904), DEM Freiheits-Statuen-Erfinder und Colmaer Bürger, wurde diese Replika aufgestellt. Coole Sache!…allein der Aufstellungsort ist unserer Meinung nach eher ehrlos…

Kurz darauf rollen wir auf den Parkplatz bei ‘Petite Venice’, einem zauberhaften Teil der sehr gut erhaltenen bzw. restaurierten Altstadt der drittgrößten Stadt im Elsass.
Ein sehr netter ‘Parkuhr-Erklärer’;) hilft uns unsere 3,40€ für 2 Std los zu werden: Kennzeichen eingeben – Geld einwerfen – Ticket lösen;)….Ahhh,stimmt, das hatten wir schon mal in Frankreich…

So, jetzt aber nix wie los, die wunderschöne Schachtel-Buden-Hausen-Fachwerk-Stadt anschauen. Die meisten Bauten stammen aus dem 15. und 16. Jhd.. Die imposante gelbe Sandstein-Kathedrale wurde während des 13. und 14. Jhds. errichtet.

Einfach mega, wie schön und liebevoll sich die historische Stadt präsentiert! Überall grünt’s und blüht’s. Sowohl die Stadtverwaltung, als auch die Bewohner selbst geben sich sichtbar und erfolgreich viel Mühe den Betrachter in Bann zu ziehen. Also bei uns hat’s prächtig funktioniert!;))

Als krönenden Abschluss verwöhnen wir uns noch mit einem lecker Eis, bevor wir uns in Richtung Gran Ballon aufmachen…. wir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.